Aktuelles - Rundfunkgebührenzahler-Deutschland

Time To Say Goodbye

Es sind jetzt etwas über 11 Jahre RFGZ/RFBZ. Ehrenamtliches, unentgeltliches Engagement für ein faires Bezahlsystem im öffentlichen Rundfunk.

Anfangs waren wir sehr erfolgreich, mit einer Gesetzesnovellierung wurden die „Aktivisten“ der Gruppe – die bis hoch zum BGH erfolgreich Klagen führten – „ausmanövriert“. Als „nicht Betroffene“ war der Aktionsradius eingeschränkt.

Wir waren danach regelmäßige Anlaufstelle für Leute, die ihre Post nur unzureichend lesen oder gleich weg werfen, wenn etwas mit „Rundfunkbeitrag“ drauf steht. Das ist hier erschöpfend dargestellt. Da konnten wir nur sagen: kümmern musst du dich selbst, aber das hast du verpasst.

(Private) Rundfunk- und Fernsehstationen haben immer mal wieder für Stellungnahmen angefragt, die Redakteure oft bestenfalls oberflächliche Kenntnis des Themas gezeigt – eine Erscheinung, mit der wir uns ebenfalls regelmäßig auseinander gesetzt haben.

Jetzt ist es an der Zeit, sich neuen Feldern zuzuwenden. Die Webseiten werden demnächst auf eine Subdomain desjenigen umziehen, der über all die Jahre die Kosten und Pflege der Webseiten getragen hat.Dort werden sie (so der Plan) noch ein paar Jährchen als Archive angeboten.

Danke für den erhaltenen Zuspruch und übermittelten Infos.

Wir sind dann mal weg.

Weiterlesen …

Digitalisierung made in Germany

Immer mal wieder beschäftigen wir uns mit DAB+. Klingt auf dem Papier toll. Die Realität ist ernüchternd.

Weiterlesen …

Informationsverlust durch Rundfunkbeitrag

Auf der Partnerseite „natürlich-klag-ich.de“ sind die (uns bekannten) laufenden Verfahren gelistet. Die beim Bundesverfassungsgericht… .

Weiterlesen …

Der Ruf des Muezzin

Regelmäßige Rundfunkhörer kennen das: irgendwann im laufe des Tages ruft eine getragene Stimme zur geistigen Einkehr. Unter dem Gesichtspunkt der Religions- und Meinungsfreiheit ist das öffentlich-rechtliche Angebot jedoch hochgradig tendenziös.

Weiterlesen …

Apotheken-Fernsehen

Der Vorabend gehört den Pharma-Firmen. Zumindest die Werbeblöcke der öffentlich-rechtlichen Sender.

Weiterlesen …

Die Mär von Kostenlos

Die Umstellung von DVBT auf DVBT2 wird von den Öffentlich-Rechtlichen mit einem Märchen beworben.

Weiterlesen …

Nehmen ist seliger denn geben

Dass die Rundfunkanstalten zum „Stamme Nimm“ gehören, dürfte selbst in entlegensten Winkeln der Republik bekannt sein. Dass es wörtlich verstanden werden muss, unterstreichen Bettelbriefe des Beitragservice.

Weiterlesen …

Ausufernde Sondersendungen

Der Abend beginnt mittlerweile bei den beitragsgestützten Fernsehsendern mit einer „Sondersendung“. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die erste Programm-Zeitung das als festes Element im Programm ausweist.

Weiterlesen …

Es wird billiger! (Vielleicht…)

Gestern haben „dien Anstalten“ unisono verkündet, dass die KEF eine Beitragssenkung empfohlen hat.

Weiterlesen …

Angeblich wollen sie es wissen…

Die ARD ruft im Rundfunk zur Teilnahme am „ARD-Check“ auf. Es wird der Eindruck vermittelt, man wolle tatsächlich in den Dialog mit denen treten, die monatlich zwar zahlen, aber nichts fordern dürfen.

Weiterlesen …